« Back to Glossary Index

Auftreten der Baumart

Es gibt ungefähr 300 Eichenarten. Roteiche gehört zur Untergattung Erythrobalanus (rote Eicheln). In Europa am häfigsten kommt die Art Quercus rubra vor. Es ist eine Art, die aus Südamerika stamm. Die Roteichen sind etwas seltener in der Natur zu finden, aber das Vorkommen hat eine sehr breite Geografische Reichweite. Die Roteichen sind  frostbeständig und vertragen schlechte Böden. Sie haben sehr dekorative Blätter, die rot in dem Herbst sind.

Charakteristik der Roteiche

Die Bäume erreichen eine höhe von 20 bis 25 Meter und bis 90 cm durchmesse des Stammes. Die Rinde ist dünn, glatt und reich an Tanninen, insbesondere bei jüngeren Bäumen. Roteiche erschien im 18. Jahrhundert in Europa

 

 

« Back to Glossary Index